mal ne Woche weg

Leider ohne Schorsch aber trotzdem.

Wir müssten mal raus und in Italien dem Regen entfliehen.

Sachen gepackt und aufgrund Corona mal den klassischen 50 er Jahre Trip nach Bella Italia gewagt. Knieschnittchen, Salami und los.

Am Brenner schüttete es Hunde und Katzen. Daher weiter, bis die Sonne lacht. Dies geschah dann in Venedig. Also Zelt aufbauen und am nächsten Tag diese wunderschöne Stadt ansehen. Toll! Vor allen Dingen, weil wir fast alleine waren.

Nach zwei Tagen ging es dann doch in die Natur. Am Lago d’Iseo fangen wir einen netten, kleinen Camping Spot direkt am Lago. Wunderbar!

Sonne, warm und leckeres Essen.

Morgen wieder Knieschnittchen und zurück. Toll war es. Auch wenn Corona immer ein leichtes schlechtes Gewissen macht. Aber Venedig wird nie wieder so entspannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.